Seminar: 3 Vorträge

Dienstag, 27. August 2013 09:30 - 22:00
Sprachen: 

09:30 Uhr: Das Problem der Gottesfinsternis in unserer Zeit

Wenn Gott wirklich existiert, warum spüre ich so wenig davon?

Vielen Menschen scheint es, als wäre Gott weit weg von uns. Warum haben Menschen in früheren Zeiten im Allgemeinen in Not, Krankheit, Feuersbrunst und Naturereignissen Gott viel deutlicher erlebt als westliche Menschen heute?

Manche bekannte christliche und jüdische Denker sahen es als ein besonderes Problem der westlichen Kultur seit dem Holocaust: Irgendwie ist Gott vielen Menschen verborgen.

Wie kann man Gott in einer von Wissenschaft und Technik geprägten Welt heute noch erleben, und zwar so, dass es nicht lediglich ein Gefühl ist? Gibt es hier fundierte Antworten, die auf wirklichen Fakten basieren und nicht einfach auf subjektiver Spiritualität, die mehr mit Einbildung als mit Wirklichkeit zu tun hat?

16:00 Uhr: Der Mensch - ein sprechender Affe?

Herkunft und Entwicklung der Sprachen

Woher stammen die über 6900 Sprachen der Welt? Haben sich die Sprachen im Lauf der vergangenen ca. 5000 Jahren höher entwickelt? Welche Antworten liefern eine Untersuchung der ältesten Sprachen der Welt? Welche Erkenntnisse ergeben sich aus dem Studium der Eingeborenensprachen? Die objektiv feststellbaren Fakten der Sprachwissenschaft widersprechen den evolutionistischen Vorstellungen über die Entstehung der Sprachen. Im Gegensatz dazu harmonieren sie wunderbar mit den biblischen Aussagen bezüglich des Phänomens „Sprache“.

20:00 Uhr: Der moderne Mensch - sein Denken und Handeln

Was ist modernes Denken? Weshalb urteilen und fühlen Menschen in unserer Gesellschaft heute so und nicht anders?  Weshalb kam es in den 60er-Jahren des 20. Jh. zu einem totalen Bruch mit der bisherigen Moral und den biblischen Wertvorstellungen? Wie kam es dazu, dass der christliche Konsens im Abendland (Europa und Nordamerika) durch einen antichristlichen Konsens ersetzt wurde? Woher kommt die heutige Orientierungslosigkeit in Fragen der Ethik, der Wissenschaft, der Kunst und des Glaubens? Gibt es einen Ausweg aus der geistlichen Krise, in der sich unsere Kultur zu Beginn des 3. Jahrtausends befindet?

Wir untersuchen die Wurzeln des heutigen Denkens und Handelns im Licht der Bibel und nehmen die vor langer Zeit durchgeführten Weichenstellungen unter die Lupe.

Anmeldung bei: 

Telefon: +41 (0)71 377 15 85
Telefax: +41 (0)71 377 15 93
EMail: infomissionshaus-alpenblick.com

Veranstaltungsort: 

Pension Missionshaus Alpenblick
Scherbstrasse 12
CH-9633 Hemberg

Aktuelle Termine