AT Gesetz Mose

Das Opfer der roten jungen Kuh

Die Geburt einer roten Kuh in Israel hat Menschen in aller Welt in Unruhe versetzt. Wutentbrannt möchten die einen sie am liebsten gleich erschiessen, andere wären glücklich, sie schächten und zu Asche verbrennen zu können. Was hat es aus biblischer Sicht mit „Melody“, wie dieses kalb heisst, auf sich? Eines ist jedenfalls klar: Beim Opfer der roten Kuh (vgl. 4. Mose 19) handelt es sich um eines der eigentümlichsten Opfer des levitischen Priesterdienstes. Von Mose bis ins Jahr 70. n. Chr. Sollen gemäss der Überlieferung nur neun solcher Kühe geopfert worden sein. Die alten Rabbiner betrachteten die geistliche Bedeutung dieses Opfers als eines der grössten Geheimnisse. Welches Licht wirft das Neue Testament auf die rote Kuh und die damit verbundenen rituellen Handlungen?

Von Ägypten zum Sinai (2. Mose 13-40)

Das 2. Buch Mose ist das Buch der Erlösung. Hier finden wir eine sehr umfassende und eingängige Illustration der Weise, wie Gott Menschen vor dem Gericht verschont, aus satanischer Gebundenheit befreit und in seine glückliche Gemeinschaft "nach Hause" führt. Jede Station auf diesem Weg hat im Licht des Neuen Testaments tiefe geistliche Bedeutung. Der Weg durchs Rote Meer, die Palmbäume von Elim, das Manna vom Himmel, das Wasser aus dem geschlagenen Felsen, der Bau der Stiftshütte etc. veranschaulichen auf leicht fassbare Weise den Reichtum der Erlösung in Christus.

Numeri - Einführung (4. Mose)

Das Buch der Wüstenwanderung

Das 4. Buch Mose ist das Buch der Erprobung in den oft schwierigen Umständen der Wüste. Es illustriert in einzigartiger Weise unser tägliches Glaubensleben. Gott zeigt darin die uns zur Verfügung stehenden Hilfsquellen auf, um das Ziel der Reise erreichen zu können. Schonungslos wird durch dieses Buch die Rebellion, der Unglaube und die Verdorbenheit des menschlichen Herzens ans Licht gebracht. Mose hat den Erlösten damit eine Buchrolle voll praktischer Lektionen weitergegeben.

Leviticus - Einführung (3. Mose)

Das Buch der Heiligkeit

Das 3. Buch Mose ist das Buch der Gemeinschaft mit Gott. Hier zeigt der Ewige selbst, was er unter Gottesdienst versteht. Im Judentum heisst diese Schriftrolle gemäss dem ersten Wort «wajiqra» : «Und er rief ». Es handelt sich um Gottes Ruf an ein erlöstes Volk zum Hinzutreten und zur Anbetung in Absonderung von der Sünde nach Leib, Seele und Geist. In diesem Buch eröffnen sich dem Leser die tiefsten Inhalte des Glaubens.

Einführung in die 5. Bücher Mose

Die Thorah, das Gesetz Mose, bildet die Ausgangslage der gesamten biblischen Offenbarung Gottes. Die Entdeckung der Struktur und Eigenheit jedes einzelnen Buches und seiner speziellen Botschaft hilft, zu verstehen, worin die eigentliche Bedeutung dieser Bibelbücher besteht.

Die zehn Plagen Ägyptens

(2. Mose 1 - 12)

Das 2. Buch Mose ist das Buch der Erlösung. Hier finden wir eine sehr umfassende und eingängige Illustration der Weise wie Gott Menschen vor dem Gericht verschont, aus satanischer Gebundenheit befreit und in seine glückliche Gemeinschaft nach Hause führt. Heilsgeschichtlich geben die ersten zwölf Kapitel zudem einen prophetischen Überblick über die gesamte Periode von dem ersten Kommen Christi bis zu seiner Wiederkunft in Herrlichkeit und Macht. Die zehn Plagen über Ägypten schatten dabei die endzeitlichen Gerichte in 4 Phasen vor (3+3+3+1). Haben sie sich z.T. schon erfüllt? Was bedeuten die ägyptischen Zauberer Jannes und Jambres in der letzten Zeit der Christenheit nach 2Tim 3? Auf dem zeitgeschichtlichen Hintergrund betrachtet, offenbaren die Zehn Plagen in frappierender Weise Gottes Weisheit und Majestät im Sieg über eine durch und durch dämonisierte Religion.

Deuteronomium - Einführung (5. Mose)

Das Buch des Gehorsams

Das Buch Deuteronomium ist das Testament des Volksführers Mose. Wir finden darin acht Abschiedsreden am Ende der 40jährigen Wüstenwanderung. Das 5. Buch Mose ruft zum Gehorsam gegen Gott und zur bedingungslosen Nachfolge auf. Ein Rückblick auf die vergangene Geschichte Israels sowie eine ergreifende Schau der Zukunftsereignisse beweisen: Gehorsam bringt Segen, Ungehorsam dagegen Fluch. Im Hauptteil werden die Gebote Gottes aus den Umständen der Wüste auf die neue Situation im Land übertragen.er Messias Jesus zitierte als er von Satan zum Ungehorsam versucht wurde, jedesmal aus dem Buch Deuteronomium, dem Dokument des Gehorsams.

Der biblische Schöpfungsbericht Teil 2

Die ersten 2 Kapitel der Bibel beantworten unsere grundsätzlichen Fragen über den Ursprung der Welt. Das am vergangenen Bibelstudientag behandelte Kapitel 1 gibt eine allgemeine Übersicht. Nun wenden wir uns im Detail dem 2. Kapitel des Buches der Bücher zu: Es konzentriert sich auf die Erschaffung und Bestimmung des Menschen. 1. Mose 2 beantwortet Fragen wie: Wer ist der Mensch? Was ist die Bestimmung des Menschen? Was ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier? Letztlich gibt es auch Antworten auf persönliche Fragen wie: Wer bin ich und wozu bin ich da?

Der biblische Schöpfungsbericht Teil 1

Die ersten 2 Kapitel der Bibel beantworten unsere grundsätzlichen Fragen über den Ursprung der Welt. Das am vergangenen Bibelstudientag behandelte Kapitel 1 gibt eine allgemeine Übersicht. Nun wenden wir uns im Detail dem 2. Kapitel des Buches der Bücher zu: Es konzentriert sich auf die Erschaffung und Bestimmung des Menschen. 1. Mose 2 beantwortet Fragen wie: Wer ist der Mensch? Was ist die Bestimmung des Menschen? Was ist der Unterschied zwischen Mensch und Tier? Letztlich gibt es auch Antworten auf persönliche Fragen wie: Wer bin ich und wozu bin ich da?

Biblische Urgeschichte 1. Mose 1-11

Woher kommen wir und wohin gehen wir? So lauten zwei der tiefsten Fragen des Menschen. Auf die erste Frage gibt uns das erste Buch der Bibel die göttliche Antwort, insbesondere die ersten 11 Kapitel davon. Wir beschäftigen uns mit der Entstehung des Kosmos, der Erde, der Pflanzen, der Tiere, des Menschen, der Ehe und Familie, des Leidens und des Todes, der Völker und ihrer Sprachen. Wie können wir aufzeigen, dass der Anfang der Bibel kein Mythos ist, sondern verlässliche Wahrheit? Was ergibt ein Vergleich zwischen Genesis 1-11 und den Schöpfungs- und Sintflutmythen der Völker aus aller Welt? Wo lässt sich die frohmachende Botschaft des Evangeliums bereits in den Anfangskapiteln der Heiligen Schrift ausmachen?

Seiten

Aktuelle Termine