Altes Testament

Das Buch des Propheten Sacharja – Teil 4: Kapitel 7 - 9

Von Trauer zu völliger Freude (7-8)

Die Bedeutung der jüdischen Fastentage und Gottes Plan, Israel aus Trauer und Not in die völlige Freude des messianischen Königreiches zu führen.

Das erste und das zweite Kommen des Messias (9)

Die Kapitel 9 - 11 bilden einen geschlossenen Teil innerhalb dieses Propheten-Buches. Darin wird ausführlich über das erste Kommen des verheissenen Messias gesprochen, aber als Kontrast dazu wird auch das zweite Kommen in Macht und Herrlichkeit als Richter eindrücklich geschildert.

Psalm 119: Der längste Psalm der Bibel

Der 119. Psalm der Bibel besteht aus 22 Strophen mit je 8 Versen. Die Verse 1-8 beginnen jeweils mit dem Buchstaben Aleph (dem ersten Buchstaben des Alphabets). Die Verse 9-16 beginnen jeweils mit dem zweiten Buchstaben, mit Beth. Dieses Prinzip wird konsequent fortgesetzt bis zum letzten Buchstaben, dem Konsonanten Thav. Die hebräischen Buchstaben gehen auf Bildzeichen zurück. Zwischen den Bildzeichen und dem Inhalt der Strophen in Psalm 119 besteht ein innerer Zusammenhang! Wir machen uns auf zu einer hochinteressanten Spurensuche!

Dokument: 

Einführung in das 2. Buch der Chronika

Die beiden Bücher der Chronika bildeten ursprünglich ein einziges Buch. Die Bücher
der Könige und der Chronik erzählen grosse Abschnitte der Geschichte des Königreiches
Juda parallel. Sie ergänzen einander genauso wie sich die vier Evangelien im
NT ergänzen und vervollständigen. Die Bücher der Könige betonen mehr die Verantwortung
des Menschen, während die Bücher der Chronika mehr die Gnade Gottes
hervorheben. Ferner stehen das Zeugnis des Tempels und des Königshauses
Davids besonders im Mittelpunkt. Die Erzählungen in 2. Chronika der Könige aus
der Nachkommenschaft Davids sind voll geistlicher und praktischer Lektionen von
unschätzbarem Wert!

Einführung in das 1. Buch der Chronika

Die beiden Bücher der Chronika bildeten ursprünglich ein einziges Buch. Die Bücher
der Könige und der Chronik erzählen grosse Abschnitte der Geschichte des
Königreiches Juda parallel. Sie ergänzen einander genauso wie sich die vier Evangelien
im NT ergänzen und vervollständigen. Die Bücher der Könige betonen
mehr die Verantwortung des Menschen, während die Bücher der Chronika mehr
die Gnade Gottes hervorheben. Ferner stehen das Zeugnis des Tempels und des
Königshauses Davids besonders im Mittelpunkt. Die Geschlechtsregister in den
Kapiteln 1-9 sind eine Schatztruhe, um verborgene geistliche Schätze zu entdecken.

Dokument: 

Gründliches Studium des Buches Daniel (Kap. 12, 1 - 13)

Das letzte Kapitel des Buches Daniel bildet ein grandioses prophetisches Schlusswort:
Es geht um die grosse Drangsal von 3 ½ Jahren, um die Auferstehung der
Gerechten und der Ungerechten, um die Weisen der Endzeit und ihren wertvollen
Dienst der Belehrung in der Wahrheit, den Gräuel der Verwüstung und um die 75
entscheidenden Tage über die grosse Drangsal hinaus.

Die 7 Feste des HERRN und ihre messianische Bedeutung

3. Mose 23 gibt eine Übersicht über alle sieben Feste des HERRN. Jedes Fest weist auf den Messias Jesus hin. Die ersten vier Feste haben sich bereits erfüllt. Die zeitlichen Angaben erwiesen sich jedes Mal als Volltreffer. Die letzten 3 Feste haben eine prophetische Bedeutung im Zusammenhang mit der kommenden grossen Erweckung in Israel und mit dem Kommen des Messias als König der Welt.

Gründliches Studium des Buches Daniel ( Kap. 11.36-12.3)

Mit Daniel 11,36 springt die Prophetie in „die Endzeit“. Bis zum Ende des Buches
geht es nun um den Antichristen in Israel (11,36-39), den König des Nordens, der
Israel überrennen wird (11,40-45), die grosse Drangsal von 3 ½ Jahren, die Auferstehung
der Gerechten und der Ungerechten, die Weisen der Endzeit, den Gräuel
der Verwüstung und um die 75 entscheidenden Tage über die grosse Drangsal
hinaus (12,1-13).

Einführung in das Buch der Klagelieder

Nach dem Untergang Jerusalems und des Tempels im Jahr 586 v. Chr. verfasste Jeremia die „Klagelieder“. Diese kunstvollen und zu Herzen gehenden Lieder weisen auch prophetisch auf den Untergang Jerusalems im Jahr 70 n. Chr. hin sowie auf die bevorstehende Katastrophe Jerusalems in der grossen Drangsalszeit. Das Herzstück des Buches spricht jedoch von Jesus Christus, „dem Mann der Schmerzen“, der Gottes Gericht für uns draussen vor den Toren Jerusalems erduldete!

Seiten

Aktuelle Termine